Slow Food – mein Food-Fashion Trend 2016

Gut, es ist vielleicht nicht ganz so neu, aber für mich ist es eine Neuentdeckung: Slow Food!

Aber was genau ist Slow Food? Der Begriff „Slow Food („langsam essen“) wurde von der gleichnamigen Organisation „Slow Food“ als Begriff für genussvolles, bewusstes und regionales Essen geprägt und bezeichnet eine Gegenbewegung zum uniformen und globalisierten Fastfood. Wert wird gelegt auf:

  • Regionale Küche
  • Heimische Produkte
  • Lokale Produktion der Produkte
  • Saisonal und regional

Lebensmittel, die nach Slow-Food-Kriterien angebaut, produziert, verkauft oder verzehrt werden, sollen regionale Wirtschaftskreisläufe stärken und Menschen wieder mit Auge, Ohr, Mund und Händen an ihre Region binden.

essen in berlin

Slow Food in Berlin

Klingt doch super, oder? Mit anderen Worten: Weg von Fastfood und Hauptsache man hat etwas zu Essen in der Hand, hin zu Genuss und bewusstem Essen. Die meisten von uns essen jeden Tag so viel Müll, ohne sich dem überhaupt bewusst zu sein. Denn wir werden doch meistens so erzogen und geprägt, an jeder Ecke gibt es Pommes, Döner oder Pizza, das Essen ist günstig.. Dabei braucht unser Körper und unser Geist doch viel mehr! Gesunde Lebensmittel, mit Liebe zubereitet, bewusst gegessen, dabei ein paar nette Gespräche. Was gibt es schöneres?

Deshalb ist Slow Food für mich persönlich, einfach mal Weg von Mode, Fashion und Design, mein Trend für das Jahr 2016. Oder eben mein Vorsatz – ich möchte mich gesund und bewusst ernähren und dabei unsere Region stärken. Wieso eine Gurke aus Spanien kaufen, wenn ich auch eine aus dem Spreewald kaufen kann?

Lieber kaufe ich mir im Monat ein T-Shirt, Top oder Accessoire weniger und tue dafür meinen Körper etwas Gutes!

Deshalb liebe Leute, überdenkt einfach mal eure Essensgewohnheiten und tauscht zum Beispiel einen Fastfood Tag mal aus mit etwas Gesundem. Food und Fashion!!!

Deine Laura

Neu entdeckt: Rucksäcke von Herschel im Vintage-Style

Ich habe eine ganz tolle Marke neu entdeckt, die Rucksäcke im Vintage-Style anbietet: Herschel. Von den Modellen bin ich total geflasht, denn die sind nicht einfach nur wunderschön, sondern es gibt sie auch noch in soooo vielen unterschiedlichen Farben und Kombinationen! Aber langsam, zuerst stelle ich euch einmal den Hersteller vor.

Die Marke heißt genau genommen Herschel Supply und kommt aus Kanada. In dieser Form wurde das Unternehmen erst 2009 gegründet, ist also noch recht jung. Im Angebot sind Rucksäcke, Handtaschen, Portemonnaies und andere Accessoires

Warum bin ich so von der Marke begeistert? Das ist ganz einfach: ich finde den Stil einfach richtig toll. Denn die Rucksäcke sehen also richtig Retro aus, sind dabei aber trotzdem was die Funktionalitäten angeht richtig modern. Mir hat es besonders das Modell Little America angetan. Dieser Rucksack erinnert stark an einen Bergsteigerrucksack, sieht dabei aber trotzdem richtig cool aus. Das Modell gibt es in zwei Größen: Regular und Mid. Ich habe mir die kleinere Variante gekauft, denn diese ist immer noch groß genug. Hier passt alles für die Uni rein, was so mit muss. Mein Macbook (13″), ein A4-Ordner, Bücher, eine große 1 Liter Wasserflasche, Stifte usw. Weil der Rucksack so gut am Rücken und an den Schulterriemen gepolstert ist, ist das Gewicht auch kein Problem mehr. Darüber bin ich besonders froh, denn von meiner alten großen Uni-Tasche habe ich immer Schulterschmerzen bekommen, weil ich sie eigentlich immer rechts getragen habe und das Gewicht dann immer nur auf einer Seite lag. Mein Little America ist da schon wirklich angenehmer zu tragen. Ich habe zu einer „klassischen“ Farbkombination gegriffen, nämlich dunkelblau mit braun. Der ganze Rucksack ist blau, und diese Riemen vorne sind aus braunem Kunstleder. Innen ist der Herschel Rucksack weiß und rot gestreift. Er hat ein eingebautes Laptop-Fach, das sehr gut gepolstert ist und mein Macbook nicht verkratzt. Um das Macbook mache ich auch keine separate Hülle mehr…

Mein Herschel Little America

Mein Little America von Herschel

Die Farbauswahl von Herschel ist wirklich RIESIG groß, da ist bestimmt für jeden etwas dabei. Es gibt klassische Farbkombis (blau, schwarz, dunkelrot, braun…), Farben die knallen (knallgrün), Retro-Kombis (mintgrün mit Pastelltönen) oder auch tolle Muster (Pink mit Blümchen, Camouflage, Fischmuster, Federmuster, …). Wahnsinn! Wer keinen „Bergsteiger“-Rucksack sucht, der wird bei der Marke aber trotzdem fündig, denn es gibt auch viele andere tolle Modelle.

Ich kann euch Herschel also nur ans Herz legen! :)

Die tollen Rucksäcke könnt ihr übrigens hier kaufen: www.mein-rucksack.com

Living & Fashion im Blick

lebenliebenlachen

Herzlich Willkommen auf GlobalLifestyle.net – das ist mein erster Eintrag und mit Sicherheit nicht mein letzter. Dich erwarten hier tolle Berichte über die Themen Home, Fashion, Sport und Ernährung. Viele meiner Anregungen hole ich mir aus der tollsten Stadt der Welt – Berlin. Denn hier wohne ich. Und wer einmal in Berlin war und die Großstadtluft geschnuppert hat weiß: Hier kann man an jeder Straßenecke neueste Trends entdecken. Wenn ich mit offenen Augen durch Berlin gehe, finde ich immer Inspiration.

Bis demnächst.
Deine Laura